Alexander Teschner (*1982) Meine musikalische Laufbahn begann im Alter von 9 Jahren mit erstem Gitarrenunterricht in der örtlichen Musikschule in Pulheim. Nach zahlreichen musikalischen Erfahrungen in Schul-, Cover-, und Partybands, sowie Unterricht in Gitarre, Klavier und Tonsatz/Harmonielehre studierte ich nach dem Abitur Musik auf Lehramt mit Abschluss 1. Staatsexamen an der Musikhochschule Köln, mit den Schwerpunkten Klassische Gitarre bei Prof. Roberto Aussel, sowie Rock/Pop/Jazz Gitarre bei Bruno Müller. Parallel dazu war ich viele Jahre lang Gitarrist des Odyssee-Ensembles unter der Leitung von Michael Villmow, sowie Mitglied in den Bands "fretix" und "Cameron Davis Band". Von 2012-2019 war ich Gitarrist des Akustik Trios "Bis zum Sommer". Seit 2017 spiele ich zusammen mit Rafaela Kloubert im Akustik Duo Way2Radiant auf Veranstaltungen in ganz Deutschland und im Ausland.

Als privater Gitarrenlehrer gebe ich meine Erfahrungen in den Bereichen Rock, Pop, Jazz und Klassik bereits seit 2005 an meine Schüler weiter. Darüber hinaus vermittle ich klassische, sowie Rock/Pop/Jazz Harmonielehre und habe bereits einige Schüler auf ein Hochschulstudium vorbereitet.

Während meines eigenen Studiums entwickelte ich ebenfalls ein großes Interesse an Chormusik  und leitete von 2006-2018 den "Pulheimer Kinder- und Jugendchor". In meiner Tätigkeit als Chorleiter arrangierte und komponierte ich viele Stücke für Chor und Begleitband. Ich war musikalischer Leiter bei der Produktion des Albums „Himmelsrichtungen“ (2009), sowie bei „Es ist Weihnacht“ (2013), dessen Titelsong aus meiner Feder stammt. Konzertreisen führten mich nach Frankreich und in die Niederlande. Neben der Leitung des PuKiJuCho betreute ich von 2006-2016 auch dessen jüngere Gruppierungen, die "Microlinis" und "Piccolinis"  und gründete im Jahre 2010 den dazugehörigen Frauenchor "We are Family", den ich bis zum heutigen Zeitpunkt leite. Seit 2010 bin ich außerdem als Chorleiter für den Chor des "Landschaftsverbands Rheinland (LVR)" mit Sitz in Köln-Deutz, tätig. Auftritte bei den "Kölner Lichtern", beim "Tag der Begegnung", sowie bei Ludwig Sebus' Weihnachtskonzerten in der Kölner Philharmonie gehören zu den bisherigen Höhepunkten.